Was immer Sie über Pyramiden und unsere Vorfahren wissen sollten – verdrängte Wissenschaft – Teil 1

File:Bosnian Pyramid.jpg

Über die Pyramiden wurde viel geforscht, viele Bücher geschrieben und viel Filmmaterial gedreht. Ganzen Generationen von wißbegierigen Kindern wurde erzählt, daß diese Gräber oder Kultstätten der einstigen Herrscher sind. Es gibt wohl kaum einen Kontinent, wo sie nicht zu finden sind, sogar auf dem Meeresboden vor Japan, im Bermudadreieck (“Kristallpyramiden“) soll man fündig sein. China, Antarktis(?), Bosnien, Mexiko, Südamerika, Monumentalbauten auf der Osterinsel und alle haben sie eines gemein, je älter sie sind, desto größer die verbauten Steine, desto präziser hat man sie gebaut und wir sprechen hier auch über Steinskulpturen, deren gigantische Gewichte und Ausmaße sogar mit heutiger Technik nur schwer oder gar nicht zu bewegen sind. Daß die Realität aber nicht so einfach zu begreifen und schon gar nicht so einfach zu durchschauen ist, verdeutlichen ihnen folgender Film und einige weitere Links, hin in eine offenbar vor uns existierende Zivilisation.

Man kann unterschiedlicher Auffassung zu Wissenschaftsthemen sein, aber wenn Wissenschaft so langsam zur Religion verkommt, der wissenschaftliche Diskurs durch Auslassungen, und das nicht nur auf dem Gebiet der Archäologie, sondern feldübergreifend die Forschung an Energietechnologie, Geschichte, Gesellschaft, Medizin und Alternativmedizin, ja bis in die Klima”wissenschaft” hinein bestimmt werden kann, dann sollte man sich schon hin und wieder die Frage stellen warum das passiert. In unserer heutigen “Wissens- und Informationsgesellschaft” haben es alternative Wissenschaft genauso schwer, wie alternative Medien. Sie werden einfach ausgeblendet und so nimmt die alltägliche Desinformation ihren Lauf. Uns wird eine Welt vorgegaukelt, welche eher was mit Matrixpflege, denn mit Realität zu tun haben kann.

Machen Sie sich auf eine hoch interessante Wissensreise gefaßt, welche garantiert nicht Mainstream ist. Nehmen Sie sich mal die Zeit und gehen Sie abseits der Glotze auf die Suche und ergründen Sie im Netz, wer unsere Vorfahren wirklich waren und was sie zu all diesen phantastischen Leistungen bewegt haben mag. Bleiben Sie im Grundsatz offen und vor allem kritisch gegenüber all dem uns als Wissenschaft medial verkauftem Halbwissen unserer Zeit.

Dieser Artikel und Film hier als Einstimmung zu einer Weltsicht, welche oft so verbuht, verlacht, verteufelt und nicht zuletzt verheimlicht wird. Cui bono?

In loser Folge werde ich in Zukunft über Wissenschaft berichten, welche in unserem Orwellstaat keine Chance auf Beachtung finden kann.

Weitere interessante Information zum Thema Hinterlassenschaft:

russische Wissenschaftler entdeckten uraltes 3 D Landkartenartefakt in Stein.

Bildquelle: Wikipedia, Visočica, alleged Bosnian pyramid, Urheber Mhare

 

Rechtsbehelf:

Artikel darf natürlich wie immer ohne weitere Nachfrage übernommen und weiter verbreitet werden.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Was immer Sie über Pyramiden und unsere Vorfahren wissen sollten – verdrängte Wissenschaft – Teil 1

  1. chris sagt:

    Ein sehr guter artikel, Danke, nur sehr ungewoehnlich fuer eine websites dieses themas.

    Insbesondere, weil auch noch solche fragwuerdigen gestalten wie der Experimental-Archaeologe Dominique Goerlitz verbissen darauf beharren, was nicht sein darf, kann auch nicht sein (man lese seinen aetzenden artikel auf Q’Phaze dazu…).
    Wenn er damit nicht zurechtkommt, ist es sein problem, aber echte forschergeister lassen sich durch bornierte kleinkraemer nicht aufhalten.
    Wenn seine theorien nicht der realitaet standhalten, so muss er eben seine theorien anpassen, und nicht die realitaet sich an ihn. Der knochen kommt schliesslich auch nicht zum hund.

    Ich wusste schon seit 2003 von den bosnischen pyramiden und hab es auf allen moeglichen foren bekannt gemacht. Da kamen dann die ueblichen verdummten skeptiker und notorischen dogmatiker mit ihrem verdraengungsgesuelze und herablassendem pseudowissenschaftlichen ueberheblichkeitsgeschwaetz
    Und nun? Hat sich alles als wahr herausgestellt, und diese pyramiden sind aelter und groesser als die von aegypten. Wie kann man auch nur so beknackt sein und riesige Betonplatten und Treppen auf, sowie unterirdische Tunnelkomplexe zwischen den 5 Pyramiden zu ignorieren?!
    Das bedeutet, die in Europa vorherrschende westatlantische Megalithkultur muss sie auch in nahezu die ganze Welt exportiert haben…. VOR der grossen asteoridenkatastrophe, die die letzte eiszeit beendete, die erdachse kippte und eine globale sintflut ausloeste.
    Dazu passen auch all die berichte von grossen weissen blonden kulturbringern, die sie als goetter verehrten, ob es die Shemsu Hor in Aegypten waren, oder Viracocha, Quetzalcoatl & co in Lateinamerika.
    Apropo – etliche pharaonen waren blond oder rothaarig, z.b. Ramses II., dazu auch noch 2 m gross… also kein ueberzeugendes merkmal fuer typische aegypter.
    Aber es gibt ja so eine hassclique in netz, die das nicht verwinden und wahrhaben will, und auch noch so frech sind, alle die das neutral zum wissen bringen, rassismus zu unterstellen, eine unglaubliche unverschaemtheit, diese verblendeten ignoranten und ideologen!
    Wenn es nun mal so war, dann kann man das nicht unwissenschaftlich umbiegen.
    Wenn es stattdessen chinesen oder afrikaner gewesen waeren, die die ersten pyramidenbauer waren, so muesste man das dann eben auch akzeptieren, statt sich die wirklichkeit zurechtzubiegen. Aber so war es eben nicht. Bisher deutet alles zwingend darauf hin, dass es eine weisse hochkultur gegeben haben muss vor der sintflut, die weltweit pyramiden baute. Die von ihnen beherrschten voelker bauten dann ebenfalls pyramiden in ihrem stil, nachdem die herrscher verschwanden oder besiegt wurden.

    Uebrigens… ihr habt nicht all die anderen kleinen steinpyramiden (oft unter huegeln) erwaehnt die entdeckt wurden in:
    Deutschland, Griechenland, Azoren, Kanaren, Korea, Philippinen, Indonesien, Australien, Solomoninseln, die Unterwasserpyramiden vor Kuba, auf dem Kailashberg in Tibet, und in dem Fuxhian See in China (Gletschersee…).
    Weitere sind zu vermuten unter dem Eis der Antarktis und Groenlands, sowie unzaehlige weitere mehr in den Dschungeln Lateinamerikas und Suedostasiens.

    Jetzt gehts schlag auf schlag mit den entdeckungen. Wenn es doch nur Expeditionen gaebe, die reiche mittel haetten um das alles endlich zu erforschen… insbesondere mit magnetometern, bodenradar und u-booten…

    Gruesse an euch!
    Chris

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*