Dr. Helmut Roewer (ehem. Verfassungsschutzpräsident) packt aus

Dr. Helmut Roewer nun Zielobjekt der Geheimdienste

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, alles was dem System zu wieder läuft wird als verschwörungstheoretisch, rechtsradikal und von “Reichsbürgern” in die Welt gesetzt Massen triggernd gebrandmarkt. – Dr. Helmut Roewer Jurist, ehemals in hoher bundesrepublikanischer Politik und zuletzt vor seiner Versetzung in den einstweiligen Ruhestand Verfassungsschutzpräsident des Bundeslands “Freistaat Thüringen” nun selbst im Visier der Geheimdienste. Er spürte seinen unguten Bauchgefühlen nach und gibt bier im Gespräch mit dem Historiker Prof. Dr. Michael Friedrich Vogt zum Thema Geschichtslügen seine Erkenntnisse preis. Das Gespräch ist deshalb interessant, weil Dr. Helmut Roewer sich kein Blatt vor den Mund nimmt. wie auch im zweiten, etwas älterem Video unten, als er über die Auflösung des sogenannten “Rechtsstaats” referiert. Letzteres Interview schlug denn auch hohe Wellen, weil nicht sein kann was nicht sein darf.

Wir brauchen mehr solcher Systemaussteiger, welche sich endlich offenbaren und diese täglichen Rechtsbeugungen, außer Kraftsetzung von Recht und Grundordnung nicht mehr mittragen wollen wofür das Zitat aus dem ganz unten angeführtem Interview stellvertretend seine sinngemäße Aussage stehen kann, daß früher als Straftat verfolgt wurde was heute allgemeine Praxis in den Polizeibehörden und in der Verwaltung ist. – Danke Helmut Roewer, daß das mal von jemandem aus dem Getriebe der Treuhandverwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiets selbst festgestellt worden ist. Los gehts mit einem Interview über die längst überfällige und  Michael Friedrich Vogts, Benjamin Freedmans, Christopher Clarks Schlafwandler oder Gerhard Menuhins ergänzende Erkenntnisse zur Auflösung einer gerade in heutiger Zeit wieder aktuell hochgepuschten  Schuldfrage des Deutschen Kaiserreichs, um auf Geist verblödende Art den Nimbus der waffenstrarrenden und “kolonialistisch geprägten Eroberungspolitik” in die Bevölkerung triggern zu wollen. Das hat seine Gründe, denn was diesem System und der angestrebten NWO den Garaus machen kann und wird ist alles, was die Männer und Weiber in unserem Land wieder in die Freiheit führt. Begründet auf alten gültigen Gesetzen und Verfassungen (siehe hierzu auch unsere Beiträge zu Staat Staatsangehörigkeit Fiktion).

Helmut Roewer und Michael Vogt haben leider noch nicht so recht die Täuschung auf dem Schirm, daß die Bundesrepublik Deutschland und die Republik an sich ein Problem darstellt und nichts anderes als die Verwaltung der Überbleibsel eines Dritten Reiches sind. Die Deutschen Völker und Stämme sind NICHT das “deutsche Volk”, denn das ist Schöpfung Hitlers, was von der Bundesrepublik Deutschland (Treuhandverwaltung des Vereinigten Witrtschaftsgebiets) 1:1, genau wie viele ihrer Gesetze aus der Nazizeit stammen,  besetzt und übernommen worden sind. Trotzdem also sehr sehr sehens- unjd hörenswert.

Warum England den Ersten Weltkrieg auslöste und Amerika ihn gewann.

Helmut Roewer im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Im Gespräch erörtert Michael Friedrich Vogt mit Helmut Roewer anhand von dessen jüngster Buchveröffentlichung „Unterwegs zur Weltherrschaft“ die Grundlagen der globalen Herrschaft einer anglo-amerikanischen Geldelite. Deren globalen Bestrebungen gingen zum Beginn des 20. Jahrhunderts von einer Herrschafts-Clique in Großbritannien aus, die, vorbei an allen verfassungsmäßigen Institutionen, den ersten Weltkrieg auslöste. Es wird aufgezeigt, wie diese Leute vorgingen und wie sie sich insofern verkalkulierten, als sie Deutschland in einem kurzen wirtschaftlichen Erdrosselungskrieg zu beseitigen, zumindest aber zu kolonisieren trachteten. Es werden zahlreiche, lange verborgene Quellen aufgedeckt, wie die Briefe und Tagebücher der Ehefrauen und Geliebten der handelnden Personen, die belegen, daß es ganz anders zuging, als in den offiziellen Quellen dargestellt.

Es wird erörtert, daß von Anbeginn die großen Investment-Häuser der USA gegen den erklärten Willen der verfassungsmäßigen Institutionen an diesem Krieg teilnahmen, nachdem die Geldherren einen US-Präsidenten von ihren Gnaden installiert hatten, und warum es aus wirtschaftlichen Erwägungen zwingend wurde, daß, nachdem die Alliierten (Großbritannien, Frankreich und Rußland) aus eigenen Kräften den Krieg nicht gewinnen konnten, die USA das mittlerweile ebenfalls stark geschwächte Deutschland mit militärischen Mitteln angriff. Die gesamten Kriegsinvestitionen hätten andernfalls in einer großen, die ganze Volkswirtschaft der USA treffenden Pleite geendet. Zur Durchsetzung des Angriffs auf das Deutsche Reich, wurde mit Hilfe von provokativen Akten die Lüge popularisiert, Deutschland habe die friedliebenden Amerikaner mit militärischen Mitteln angegriffen.

Wesentlicher Aspekt für die Kriegsauslösung und schließlich für den Angriff der USA war die mutwillig produzierte und verbreitete Lüge, Deutschland beabsichtige, die Welt zu erobern, wogegen sich jedermann verteidigen müsse. In einem der Schwerpunkte des Gesprächs geht es darum, wie es private und staatliche Propagandisten schaffen, aus einer offensichtlichen Lüge eine allgemein akzeptierte Tatsache zu machen. Hierzu wird die Funktionsweise der Propaganda besprochen und die Notwendigkeit, die sich aggressiven Eliten stellt, Nachrichten-Medien unter ihre Kontrolle zu bringen. In diesem Zusammenhang wird das scheinbare Paradoxon erörtert, daß die sog. besser Informierten durch Propaganda viel leichter zu lenken sind als Unwissende und Primitive.

Die Gesprächspartner erörtern Funktionsweise und Herrschaftsmechanismen, die vor rund hundert Jahren ihren Anfang genommen haben und bis zum heutigen Tage fortwirken, weil und wie sie Jahrzehnt um Jahrzehnt perfektioniert wurden. Das läßt sich am Beispiel der Geschichtsklitterung zur Auslösung des Ersten Weltkriegs mühelos nachvollziehen. Das Festhalten an diesen Lügen ist für die heutigen anglo-amerikanischen Geld- und Herrschafts-Eliten und ihre weltweiten Claqueure überlebens-notwendig. Deswegen geben sie viel Geld aus, damit diese Lügen weiterleben.

Website:
http://www.helmut-roewer.de

Kontakt:
http://www.helmut-roewer.de

Publikationen:
Helmut Roewer, Unterwegs zur Weltherrschaft – Warum England den Ersten Weltkrieg auslöste und Amerika ihn gewann
Helmut Roewer, Tötet die Hunnen – Kill the Huns!Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkriegs
Helmut Roewer, Nur für den Dienstgebrauch. Als Verfassungsschutzchef im Osten Deutschlands
Helmut Roewer, Die Roten Kapelle und andere Geheimdienstmythen Spionage zwischen Deutschland und Russland im Zweiten Weltkrieg 1941-1945
Helmut Roewer, Im Visier der Geheimdienste.
Helmut Roewer, Lexikon der Geheimdienste im 20. Jahrhundert.
Helmut Roewer, Öffentliche Sicherheit als Aufgabe.

Videobeschreibung Quelle:
Yotubekanal von Querdenken TV

Yotube Querdenken TV

 

«Das Verschwinden des Rechtsstaats und das Versagen der politischen Elite»

Dr. jur. Helmut Roewer im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt

aus der original Videobeschreibung:

Der deutsche Staatsapparat gerät in den letzten Monaten massiv in Schieflage. Die Zuwanderungspolitik der Bundesregierung beinhaltet die offizielle Dienstanweisung der Kanzlerin zum massiven flächendeckenden Gesetzesbruch in Serie. Und die Verhöhnung und Abwehr des eigenen Volkes ist nun Standard im Regierungsalltag. Und zwischen den Fronten Volk und Regierung stehen die Beamten, die aus der Bevölkerung kommen und Staatstreue geschworen haben. Über die Konsequenzen dieses Dilemmas spricht Dr. jur. Helmut Roewer, ehemaliger Präsident des Verfassungsschutzes Thüringen, nun Publizist und freiberuflicher Schriftsteller, mit Michael Friedrich Vogt.

„Wir verlassen ganz deutlich den Rechtsstaat“, erklärt Helmut Roewer, denn Beamte sollen nun Weisungen ausführen, die früher illegal waren. Speziell in der Einwandererkrise hieß es früher: Grenzverletzungen werden geahndet, da gibt es keinen Ermessensspielraum. Insbesondere vor dem Hintergrund Asylmißbrauch macht sich aufgrund der Drittländer-Regelung jeder strafbar, der einreist. Und jeder, der das zuläßt oder sogar dabei hilft, macht sich ebenso strafbar und ist juristisch gesehen ein Schlepper. Der Weisung der Regierung an Beamte, diese Straftat auszuführen, muß nach Beamtengesetz widersprochen werden, erklärt Helmut Roewer. Dort gilt: Eine Weisung, die eine Straftat beinhaltet, hat der Beamte nicht auszuführen.

Normalerweise funktionierte der deutsche Rechtsstaat auf dem einfachen Prinzip, daß es verbindliche Regeln für alle gibt und diese für alle einsehbar niedergeschrieben stehen. Dazu zählen insbesondere das Grundgesetz, das bürgerliche Gesetzbuch und das Strafgesetzbuch. Die Überregulation und das europäische Recht hält Helmut Roewer für Unsinn. Daß die deutsche Regierung sich jetzt aber genau gegen den Rechtsstaat ausspricht und gegen ihn zu handeln Anweisungen gibt, sieht Roewer mit Fassungslosigkeit. Besonders in der Einwandererkrise stelle die illegale Handlungsweise Deutschlands eine gefährliche europäische Ausnahme dar, die Deutschland im Ausland den Ruf von Hippies, Weicheiern und Geisterfahrern einbrächte.

Dies gilt insbesondere, da die unkontrollierte Einwanderung eine massive Sicherheitsgefahr darstellt, erklärt Helmut Roewer. Es gibt bereits 200.000 bis 300.000 komplett abgetauchte Einwanderer. Und üblicherweise begehen gerade Abgetauchte immer wieder Straftaten, um sich über Wasser zu halten. Und genau diese Straftaten passieren auch längst: Diebstähle, Einbrüche, Vergewaltigungen. Insbesondere Diebstähle in Kaufhäusern würden nicht gemeldet aus Angst, als Rassist dargestellt zu werden.

Die Reaktion im Volk wird immer stärker. Und die politische Elite reagiert, indem sie sich immer weiter vom Bürger abschottet. Das, so Helmut Roewer, ist ein klares Zeichen für ein alterndes System. Die politische Elite versagt. Das Volk nimmt die Zügel in die eigenen Hände. Bürgerwehren entstehen. Und die Regierungsstraftaten der staatlichen Organisation von Gegendemos gegen legitime Demos und die Beschimpfung des eigenen Volks beschleunigen diesen Vorgang.

Der kritische Bürger ist ehrlos gestellt und darf beleidigt werden. Seitens staatlicher Stellen wird die Ausreise anempfohlen. Gleichzeitig wird der (früher) „mündige“ Bürger wie ein Zweijähriges Kind behandelt, dem man Sprechverbote erteilt. Die Meinung des Bürgers wird kriminalisiert. Und das deutsche Leitmedienkartell beteiligt sich durch Fälschungen und Ablenkung an diesem Prozeß.

Helmut Roewer nimmt mit Trauer wahr, daß Deutschland kein sicheres Land mehr ist. Die Verfassungsfeinde sitzen in der Regierung. Doch aus seiner Erfahrung ist die positive Botschaft: Die Sicherheitsbehörden aller Bereiche werden niemals gegen das eigene Volk vorgehen. Genau dort ist die Bruchlinie, an der die Regierung scheitern wird.

Publikationen:
Helmut Roewer, Tötet die Hunnen – Kill the Huns! Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkriegs
Helmut Roewer, Nur für den Dienstgebrauch. Als Verfassungsschutzchef im Osten Deutschlands

Website:
http://www.helmut-roewer.de

Videobeschreibung Quelle:

Yotubekanal von Querdenken TV

Titelbildquelle:
http://www.helmut-roewer.de/home/index.php

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Allgemein, Berichte, Dokumentationen, Interview, Recherche und Hintergründe abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*