Aktuell – 118 Montagsmahnwachen / Friedensmahnwachen / Montagsdemos am 16.06.2014 in Deutschland – Österreich und Schweiz

montagsdemosHier die neue Liste der Montagsmahnwachen am 16.06.2014 in Deutschland – Österreich und Schweiz. Helfen Sie bei der Verbreitung der Liste selbstständig mit.

 

Unser Tipp: lernen Sie sich außerhalb der virtuellen Welt kennen, Vernetzen Sie sich aber dezentralisieren Sie die Veranstaltungen. Keinesfalls sollte es zu einer Zentralisierung und neuen Pyramidenstruktur oder gar “Organisation” kommen, so man die Übernahme der Veranstaltungen verhindern will.

 

Bildet Stammtische wo Ihr jene Themen, welche auf den Montagsdemonstrationen nicht angesprochen werden besprochen und in die Breite getragen werden können und Euch kennen lernen könnt. So verhindert man die Übernahme der Mahnwachen, wie wir sie in Partei-, Organisations- und “Revolutions”übernahmen oft genug gesehen haben. – Was wir entwickeln sollten ist die Souveränität eines jeden Einzelnen, Selbstorganisation, Selbstbestimmtheit, Selbstverantwortung und Moral. Das heißt im Klartext, wir verändern die Welt im Außen nur wenn wir begreifen, daß die Veränderung in uns selbst beginnen muß. Wer das nicht verstehen und verinnerlichen kann oder will, tauscht immer wieder nur das alte kaputte System durch ein neues kaputtes System aus und schafft nicht wirklich eine positive Veränderung.

Facebookaktionen:

www.facebook.com/events/652763618105279

 

Info-Berlin: www.facebook.com/groups/1472453616316568

Hier die Termine für alle ohne Facebookacount bei den Informisten. Dank an Euch dafür.:

http://informisten.de/m/groups/view/AUFRUF-ZUM-FRIEDLICHEN-WIDERSTAND

Alle Aktionen sind parteilos!!!

 

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

 

Zwischengeschobener Nachtrag:

 

 Vermutlich ist euch bereits aufgefallen, dass die neue, deutschlandweite Friedensbewegung (Montagsdemo) immer wieder von verschiedenen Seiten in gegenüberliegende Ecken gedrängt wird.

 

Überwiegend wird dabei in der deutschen Nazinarbe herumgebohrt, und die gesamten Veranstaltungen (sowie deren friedliche Teilnehmer) werden als rechtsextrem, und antisemitisch etikettiert.

 

Dabei werden vermutlich 99,9% zu Unrecht in die Faschisten-Schublade gesteckt, was natürlich zu einem Aufschrei, und einer heftigen Abwehr bei den unschuldig Betroffenen führt.

 

Fakt ist, man will auf die Strasse, friedlich! Man will endlich etwas gegen die politischen und medialen Missstände in diesem Land tun, und man will sich dieses Recht weder von Links, noch von Rechts strittig machen lassen. Und das ist gut so!

 

Ich, DichterMann, bin an keiner der Demo-Organisationen direkt beteiligt, sondern ich verwalte nur diese Terminseite. Ich kann als Administrator dieser Seite nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, dass alle Veranstaltungen völlig frei von Mitwirkungen irgendwelcher politischen Interessenverbänden sind, aber ich möchte euch darum bitten, euch nicht durch irgendwelche Presse- und Internet-Hetzkampagnen abschrecken zu lassen., sondern euch selbst ein reales Bild vor Ort zu machen!

 

Soweit mir bekannt ist, verliefen bisher alle Veranstaltungen friedlich, und ohne parteilichen Einfluss..

 

Auf dieser Seite hier könnt ihr eure Handy-Berichte, Erfahrungen und Meinungen von den Veranstaltungen posten und diskutieren.

 

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

 

AACHEN: www.facebook.com/Studentenbewegung2014
ACHERN: www.facebook.com/groups/mahnwache
ANSBACH: www.facebook.com/groups/248123735396407
ARNSBERG: www.facebook.com/groups/1402254923391370
AUGSBURG: www.facebook.com/groups/mahnwacheaugsburg
BAD SALZDETFURTH: www.facebook.com/groups/Mahnwache.BadSalzdetfurth
BALINGEN: www.facebook.com/groups/290861574425115
BAMBERG: www.facebook.com/groups/241841596021130
BAUTZEN: www.facebook.com/groups/634784433263010
BERLIN: www.facebook.com/events/1552965438261936
BIELEFELD: www.facebook.com/groups/713827158681083
BOCHUM: www.facebook.com/events/231975523678064
BONN: www.facebook.com/BonnMahnwache
BRAUNSCHWEIG: www.facebook.com/groups/Montagsdemo.Braunschweig
BREMEN: www.facebook.com/groups/292406794250190
BREMERHAVEN: www.facebook.com/groups/696148883760025
CHEMNITZ: www.facebook.com/groups/552484478204595
COTTBUS: www.facebook.com/events/387766138029263
DESSAU-ROßLAU: www.facebook.com/groups/1386466161598147
DORTMUND: www.facebook.com/groups/715097655220121
DRESDEN: www.facebook.com/groups/mahnwachedresden
DÜREN: www.facebook.com/pages/Friedensbewegung-Düren/1444966272418170
DÜSSELDORF: www.facebook.com/events/1437502049832709
ERFURT: www.facebook.com/MontagsdemonstrationErfurt
ESCHBORN: www.facebook.com/groups/239213586268679
ESSEN: www.facebook.com/events/1485161405048062
FLENSBURG: www.facebook.com/groups/239013746291922
FRANKFURT a.M.: www.facebook.com/groups/frankfurt.will.frieden
FREIBERG: www.facebook.com/groups/300799310083153
FREIBURG: www.facebook.com/groups/1428576127403675
FULDA: www.facebook.com/groups/866476376701343
GARMISCH-PARTENKIRCHEN: www.facebook.com/groups/670263809702340
GIEßEN: www.facebook.com/groups/friedenstreff.giessen
GÖRLITZ: www.facebook.com/groups/1486568924895121
GREIFSWALD: www.facebook.com/groups/MontagsdemoGreifswald
GRONAU (WESTFALEN): www.facebook.com/groups/787488774608939
GÜTERSLOH: www.facebook.com/groups/449449008524372
HALBERSTADT: www.facebook.com/events/514409038664170
HALLE: www.facebook.com/MontagsdemoInHalle
HAMBURG: www.mahnwache-hamburg.de
HAMM: www.facebook.com/events/769737386379272
HANNOVER: www.facebook.com/Mahnwache.Hannover
HEIDELBERG: www.facebook.com/groups/637876766296007
HERFORD: www.facebook.com/groups/633881896696723
HILDESHEIM: www.facebook.com/groups/1493689847521426
HUSUM: www.facebook.com/events/715274805196353
ILMENAU: www.facebook.com/groups/590277667736039
INGOLSTADT: www.facebook.com/events/1531575213736877
JENA: www.facebook.com/groups/1418566895068767
KARLSRUHE: www.facebook.com/groups/Mahnwache.Karlsruhe
KASSEL: www.facebook.com/groups/1448331575409898
KEMPTEN: www.facebook.com/pages/Mahnwache-Kempten-Allgäu/688745994516834
KIEL: www.facebook.com/events/282159318610765
KOBLENZ: www.informisten.de/m/groups/view/Mahnwache-Koblenz
KÖLN: www.facebook.com/groups/mahnwachekoeln
KONSTANZ: www.facebook.com/groups/167420456676653
KREFELD: www.facebook.com/events/1453513111560807
LAUCHHAMMER: www.facebook.com/groups/258837967655370
LEER: www.facebook.com/groups/242500529289493
LEIPZIG: www.facebook.com/MontagsdemoLeipzig
LÜBECK: www.facebook.com/groups/538643732914159
LUCKAU: www.facebook.com/groups/Mahnwache.Luckau
LUDWIGSBURG: www.facebook.com/events/279726592209717
LÜNEBURG: www.facebook.com/groups/291818334310311
MAGDEBURG: www.informisten.de/m/groups/view/Mahnwache-Magdeburg
MAINZ: www.facebook.com/groups/293582440802083
MANNHEIM: www.facebook.com/groups/1492657140962294
MARBURG: www.facebook.com/MahnwacheMarburg
MEMMINGEN: www.facebook.com/events/781197135246993
MINDELHEIM: www.facebook.com/events/289363744573437
MÜNCHEN: www.facebook.com/groups/MontagsMahnwacheMuenchen
MÜNSTER: www.facebook.com/mahnwachemuenster
NEUBRANDENBURG: www.facebook.com/pages/Montagsdemo-20-Neubrandenburg/437547929711316
NORDHAUSEN: www.facebook.com/groups/591896240924520
NÜRNBERG: www.facebook.com/mahnwachen.nuernberg
OFFENBURG: www.facebook.com/groups/MontagsdemoOG
OLDENBURG: www.facebook.com/events/369365529861816
OSNABRÜCK: www.facebook.com/groups/MontagsMahnwache.Osnabrueck
PIRNA: www.facebook.com/events/236244969906224
PLAUEN: www.dietrichklug.de/Montagsdemo_Mahnwache_Plauen_im_Vogtland.html
PÖßNECK: www.facebook.com/groups/1446210538953840
POTSDAM: www.facebook.com/groups/264153333757824
RAVENSBURG: www.facebook.com/groups/1380006478927123
REGENSBURG: www.facebook.com/Friedensmahnwache.Regensburg
RENDSBURG: www.facebook.com/events/277976322376755
ROSTOCK: www.facebook.com/events/477439072383135
SAARBRÜCKEN: www.facebook.com/groups/765394310168073
SCHWEINFURT: www.facebook.com/MahnwacheSchweinfurt
SCHWERIN: www.facebook.com/pages/Schweriner-Mahnwache-für-den-Frieden-InformationenTermine-und-Beiträge/501230896643120
SOLINGEN: www.facebook.com/groups/mahnwache.solingen
STUTTGART: www.facebook.com/events/260553207456896
TRIER: www.facebook.com/groups/1420263931568911/
ÜBERLINGEN: www.facebook.com/groups/1392131494345008
UELZEN: www.facebook.com/MahnwacheUelzen
ULM a.d.Donau: www.facebook.com/MontagsdemoUlm
WIESBADEN: www.facebook.com/pages/Montagsdemo-Wiesbaden/663360683731321
WILHELMSHAVEN: www.facebook.com/groups/775914772441917
WORMS: www.facebook.com/groups/612053298902651
WUPPERTAL: www.facebook.com/groups/633833356684689
WÜRZBURG: www.facebook.com/groups/819308741430695
ZWICKAU: www.facebook.com/groups/1488702081341410

FRIEDENSMAHNWACHEN IN DER SCHWEIZ
www.facebook.com/pages/Friedensmahnwachen-Schweiz/1418421688418125
AARAU: www.facebook.com/events/238683512994076
BADEN: www.facebook.com/groups/458567724278237
BASEL: www.facebook.com/events/1408120966128212
BERN: www.facebook.com/events/311758628981664
LUZERN: www.facebook.com/events/777587155587226
ST. GALLEN: www.facebook.com/events/1447617802147636
ZÜRICH: www.facebook.com/events/466473996817994

FRIEDENSMAHNWACHEN IN ÖSTEREREICH
www.fb.com/FriedensmahnwachenOesterreich
DORNBIRN: www.facebook.com/events/231315677067484
GRAZ: www.facebook.com/events/1409803472629957
IMST: www.facebook.com/events/640120442736023
INNSBRUCK: www.facebook.com/events/465146016952146
KLAGENFURT: www.facebook.com/groups/647595078657287
LINZ: www.facebook.com/groups/672685556114510
SALZBURG: www.facebook.com/events/1402491020034465
WIEN: www.facebook.com/events/278504465661250

SONSTIGE FRIEDENSBEWEGUNGEN:

NORD-WEST-MAHNWACHE:
www.facebook.com/events/1433389363598128
ERFURT (Dienstags):
www.facebook.com/initiativemenschfuermensch

VIDEOARCHIV:
http://montagsdemo.eu/

 

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Allgemein, Berichte, Dokumentationen, Feuilleton, News, Recherche und Hintergründe abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten auf Aktuell – 118 Montagsmahnwachen / Friedensmahnwachen / Montagsdemos am 16.06.2014 in Deutschland – Österreich und Schweiz

  1. Albert Seitz sagt:

    Hallo Team,

    könnt Ihr bitte die aktualisierte Seite immer mit den “gleichen Dateinamen” abspeichern.
    Habe auf meiner Homepage auch einen Link auf Eure Seite und muß jedesmal im Internet Eure aktuelle Seite suchen.
    Der Link auf meiner Seite ist ganz oben der 1. Eintrag.

    Herzliche Grüße
    Albert

  2. Pingback: Weltpolitik und Gartenzwerge » Tagesenergie 57

  3. Pingback: Tagesenergie 57 – Alexander Wagandt im Gespräch mit Jo Conrad über die Energien und aktuelle Ereignisse |

  4. Pingback: Tagesenergie Interview mit Alexander 57 | SAT-CHIT-ANANDA e.V.SAT-CHIT-ANANDA e.V.

  5. Pingback: Alexander Wagandt Tagesenergie 57 | Netzwerk Volksentscheid

  6. Pingback: 57. Interview zu den Tagesenergien mit Alexander | SAT-CHIT-ANANDASAT-CHIT-ANANDA

  7. Pingback: Anonymous

  8. Thomas Falk sagt:

    Zu den Versuchen, nicht nur diese Bewegung zu diskreditieren, gäbe es allerhand Beispiele. Das Schmierenblatt “Welt” hat sich aktuell besonders manipulativ gezeigt, um kritische Kommentatoren zu denunzieren:

    Die Deppen aus den Großkonzernen, denen die Mainstream-Medien gehören,
    bibbern ja schon länger wegen dem offensichtlichen “Autoritätsverlust”
    ihrer Meinungswächter.

    Weil die Kritik an den früher etablierten Großmedien mittlerweile massiv
    und zahlreich genug ist, um deren Status als “Leitmedien” zu
    untergraben, greift man nun zur nächsten Stufe dreister Manipulation:

    Erneut, diesmal aber noch viel verleumderischer, werden die Foristen und
    Kommentarschreiber, die sich in ihren Wortmeldungen als nicht mit den
    Elite-Interessen der USA-EU-Achse einverstanden erklären, als Agenten im
    Auftrag Putins dargestellt:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article128985210/Deutsches-Meinungsbild-im-Visier-von-Putins-Agenten.html

    Der (einfach mal _ohne_ Belege behauptete) “Informationskrieg” des Kreml
    alarmiere nun auch die deutschen Sicherheitsbehörden, untertitelt die
    Welt ihre leserfeindliche Kampagne.

    Weil vorgeblich Ziviles immer gut ankommt, beruft man sich auf
    Pressemeldungen von NGO`s:

    (AUSZUG)

    “Journalistenorganisationen wie Reporter ohne Grenzen (ROG) sehen in der
    verdeckten _Netzpropaganda_ (wieder nur behauptet!) eine
    “ernsthafte Bedrohung für die Meinungsfreiheit”. Sozialwissenschaftler
    registrieren eine “diffuse Feindbildsetzung”, die als neue “Querfront”
    von Links- und Rechtsradikalen sowie erklärterweise Antisemiten
    daherkommt.”

    (Ende AUSZUG)

    Die Wortmeldungen der mit der gleich geschalteten Politik Unzufriedenen
    sollen mit solchen Äußerungen gezielt _neutralisiert_ werden, indem man
    sie _allesamt_ als Kreml-gesteuerte Propaganda absichtlich falsch
    deklariert!

    Außerdem gehören halt auch o.g. Links- und Rechtradikale, sowie die ach
    so bösen Antisemiten, zur Bevölkerung – und sollten sich jedes Recht der
    Welt nehmen, auch ihre Sicht auf die Dinge in den stets nur
    vorgetäuschten “Marktplatz der Ideen” hinein zu tragen. Das ist meine
    unumstößliche Meinung!

    Soviel Meinungs-Pluralismus ist den armseligen Schreiberlingen der
    “Welt” dann aber doch zu freiheitlich. Also beruft man sich noch auf die
    Macher des politisch korrekten 3sat-Magazins “Kulturzeit”, die
    desinformierend von “_organisiert_ auftretenden Infokriegern im Auftrag
    des Kreml” sprechen, wo sich in Wirklichkeit nur der Unwille und der
    Protest großer Teile der Bevölkerung artikulieren gegen die immer
    gleiche Indoktrinierungs-Leitartikelei der Konzern- und Staatsmedien.

    … Aber halt ein, mein Bester!

    Denn genau mit dieser Formulierung (Konzern- und Staatsmedien) machst
    auch Du selbst Dich ja schon als verdeckter Kreml-Agent verdächtig,
    dessen Wortmeldungen deswegen auch nicht mehr ernst genommen werden
    dürfen: Genau so soll diese Welt-Kampagne ihre dümmeren Leser davon
    überzeugen, sich künftig auf keinen Fall mehr mit Leserkommentaren
    auseinanderzusetzen, wenn darin Begrifflichkeiten wie eben “Konzern- und
    Staatsmedien” auftauchen!

    Und natürlich will man ja primär erreichen, dass der bürgerliche Protest
    gegen die gleich geschalteten Großmedien endlich wieder niedergeschlagen
    wird.

    Dass man in Debatten um die besorgniserregende Manipulation ehemaliger
    “Leitmedien” heute sprachlich gar nicht mehr anders kann, als eben
    pointiert und faktisch korrekt von Konzern- und Staatsmedien zu
    schreiben, ignorieren die Welt-Schreiberlinge bewusst.

    Aber vielleicht ist dieser erschreckend manipulative “Beitrag” der
    Welt-Schreiberlinge ja auch nur die praktische Einzel-Umsetzung eines
    geheimpolitischen Großprojekts, das gerade erst vor Tagen auf der
    diesjährigen Bilderberg-Mauschelei den Meinungswächtern in die
    Aufgabenbücher diktiert worden ist.

    Und wenn als weitere Kronzeugin gegen die Systemkritiker dann sogar noch
    die unerträgliche Jutta Ditfurth aufgerufen wird, die dumm etwas von
    zeitlich koordinierten Kritikwellen schwafelt, die sich gegen die
    Magazine und Leitartikler richten, – tja, dann entlarvt sich dieser
    “Beitrag” nur als eines: Als mit allen Mitteln manipulative Kampagne!

    Immerhin gehört es zur ganz normalen Architektur und Funktionsweise des
    nunmal dicht vernetzten Internets, dass Blogger und Foristen zeitlich
    relativ nah bis gleichzeitig über aktuelle Themen schreiben und
    diskutieren: Wenn bei netzpolitik.org oder bei indymedia oder auf den Info-Plattformen der Religionsgegner oder meinetwegen auch bei
    den Grünen-Sympathisanten über etwas debattiert wird, geschieht dies
    auch vorwiegend wenn die Thematik _aktuell_ – und eben nicht bereits von
    vorgestern! – ist.
    Und auch dort reagieren Leser mit kritischen Zuschriften an
    Sendeanstalten, etc., wenn Blogger über miese, einseitige Berichte
    geschrieben haben!

    Aber wie auch immer: Die BRD ist mittlerweile nichts weiter als ein von
    Konzern- und Bankeninteressen gekaperter Machtapparat, in dem die
    normalen Bürger Jahr um Jahr darauf geeicht werden sollen, sich zu
    keinerlei wichtigen Sachverhalten noch unangepasst oder abweichend zu
    äußern:
    Als weiteren Beleg dazu führe ich nur eine weitere, grob leserfeindliche
    Beleidigung dar, mit welcher die “Welt” indirekt auch gezielt die
    eigenen Leser diffamiert, die Kommentare verfassen:

    (AUSZUG)

    “Dass es sich bei den von “Kulturzeit” _dingfest_ gemachten
    _Extremistenoffensiven_ (!) inklusive der koordinierten
    “Zuschauerproteste” nicht um Einzelbeispiele handelt, machen
    Beobachtungen deutlich, die schon bei den deutsch-polnischen Medientagen
    von zahlreichen Journalisten Anfang Mai in Potsdam vorgetragen wurden.”
    –> O-Ton “Welt”, anno 2014.

    Aber wenn in der “Welt” gleich von Extremistenoffensiven halluziniert
    wird, ist dies vielleicht gerade auch lachhaft, wenn man sich nämlich
    einen anderen Leitartikel in der Welt antut, in dem der stramm
    zionistische Medienboss Mathias Döpfner sich bei der jüdischen Loge
    B`nai B`rith einschmeichelt!
    U.a. geißelt er darin den eitlen Gecken Gauck – wegen eines sprachlichen
    Details, das nur deswegen als solches thematisiert wird, weil Döpfner es
    skandalisieren will”:

    (AUSZUG)

    “Auch Bundeskanzlerin Merkel sagte in ihrer Rede vor der Knesset im Jahr
    2008: “Jede Bundesregierung und jeder Bundeskanzler vor mir waren der
    besonderen historischen Verantwortung Deutschlands für die Sicherheit
    Israels verpflichtet. Diese historische Verantwortung Deutschlands ist
    Teil der Staatsräson meines Landes. Das heißt, die Sicherheit Israels
    ist für mich als deutsche Bundeskanzlerin niemals verhandelbar.”

    Damit beschrieb sie ein Paradigma, das für alle CDU- und SPD-Kanzler
    vorher auch galt. Weiter betonte sie: “Und wenn das so ist, dann dürfen
    das in der Stunde der Bewährung keine leeren Worte sein”. Dem möchte ich
    hinzufügen: Auch in der Stunde der Belehrung – also dann, wann Partner
    sich untereinander auf Augenhöhe kritisch unterhalten – dürfen das keine
    leeren Worte sein.

    Im Jahr 2012 rückte Bundespräsident Gauck von Merkels Staatsräsonformel
    fast unmerklich ab. Er sprach nur noch davon, dass Israels Sicherheit
    und Existenzrecht “bestimmend” für die deutsche Politik seien. Ein
    kleiner, aber feiner Unterschied. Gauck distanzierte sich – war es
    Zufall oder Absicht – ein paar entscheidende _Millimeter_ (!) von der
    bedingungslosen, nicht verhandelbaren Unterstützung für Israel.”

    (Ende AUSZUG)

    Wow, da ist also sprachliche _Millimeter_-Arbeit angesagt, wenn man
    unseren jüdisch-israelischen Oberaufsehern strikten Gehorsam der
    gesamten BRD zusagt!

    Und weil wir ja in den Augen von Bankstern und Bossen der Weltkonzerne
    sowieso nur “Verbraucher” zu sein haben, beschneidet man die Legitimität
    von persönlichen Meinungen, wo es nur geht:


    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/cdu-kommunalpolitiker-cdu-ahndet-homophobe-aussagen-von-heibel/10041520.html


    http://www.bild.de/regional/stuttgart/ethnische-diskriminierung/ministerium-schafft-zigeunerschnitzel-ab-36366098.bild.html

    Die Liste könnte jeder Leser mit ihm bereits bekannten Beispielen unendlich verlängern!

    Aber Chef-Einschleimer Döpfner sieht in all` diesen Symptomen kranker,
    entfesselt-kapitalistischer Staaten selber gar kein Problem, verengt er
    seine Weltsicht doch so einfach auf zwei antagonistische Systeme:

    (AUSZUG)

    “Der große Konflikt der Gegenwart und Zukunft ist der Zusammenprall
    zwischen dem modernen, westlichen Modell einer _freien_ Gesellschaft mit
    einem vormodernen, kollektivistischen Modell in Teilen des Orients und
    anderswo. So wie die jüdisch-christliche Zivilisation für die _Freiheit_
    des _Individuums_ steht, so steht der islamische Fundamentalismus –
    nicht der Islam an sich, aber jede Form des Radikalismus – für die
    Intoleranz.

    Seine Geisteshaltung ist antiindividualistisch, antikapitalistisch,
    antiamerikanisch und antisemitisch. Da gibt es nicht viel zu
    debattieren: Entweder man will gleiche Rechte für Männer und Frauen oder
    nicht; entweder man will Demokratie oder man will sie nicht; entweder
    man ist Antisemit oder nicht. Und wer antisemitisch ist, ist
    rassistisch, und wer rassistisch ist, ist intolerant, und wer intolerant
    ist, ist gefährlich.”

    (Ende AUSZUG)

    Gerade der letzte Absatz ist manipulativ und hundsgemein: Da wird der
    vorgeblich “Intolerante”, der nicht zu jeder staatlichen Order brav und
    widerspruchslos “Jawohl, mein Kommandant!” sagt, zum erklärten Feind
    aufgebauscht!

    Wie gesagt, Konzern-Apparat BRD. Anno 2014. Das Imperium der Firmen
    braucht unterwürfige Angestellte.

    Unabhängige und kritisch sich zu Wort meldende Bürger – das war einmal.
    Auf die psychologische Verinnerlichung, dass wir in den reformierten
    Machtapparaten der Lobbyisten und Netzwerker angeblich nichts mehr zu
    melden haben (und uns gefälligst seicht zu amüsieren haben), zielt diese
    ganze Kampagne, die Sprache umzubauen, die Geschlechter zu entwurzeln,
    die Religiösen dem Spott auszusetzen, die Erwachsenen wie unmündige oder
    gar dumme Kinder in allen Bereichen ihres Lebens staatlicher Steuerung
    auszusetzen.

  9. Dank für den Link ich arbeite ihn bei uns mit ein.

  10. Informisten sagt:

    Alle die sich nicht bei Facebook anmelden möchten finden die Liste der Mahnwachen hier : http://informisten.de/m/groups/view/AUFRUF-ZUM-FRIEDLICHEN-WIDERSTAND

    Informisten ist ein Netzwerk, von Menschen weltweit, für aktive Bürgerbeteiligung. Es wurde als neuartiger Lösungsansatz für die Probleme unserer Zeit konzipiert: die wirtschaftliche und politische Verdrossenheit sowie die gefühlte Machtlosigkeit der Einzelnen.

    “Diskutieren – Vernetzen – Aktiv werden! ” – Das soziale Netzwerk ermöglicht konstruktive Dialoge zur Meinungsbildung und gemeinsamen Lösungsfindung.

    Informisten vernetzen Menschen mit gleichen Zielen und unterstützt das gemeinsame Handeln zur gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Einflussnahme.

    Ob im virtuellen oder realen Leben, wir sind nicht alleine. Durch die Kraft der Gemeinschaft können wir die Welt verändern!

  11. Bruno sagt:

    Ich würde mich gerne über die Veranstaltungen in Heidelberg informieren, werde mich aber auf keinen Fall bei “Facebook” anmelden. Gibt es alternative Zugänge?

  12. Leider kann ich Ihnen dazu keine Angaben machen, ich habe die Links aufgenommen, wie sie veröffentlicht und bekannt gegeben worden sind. Ich habe auch keinen Einfluß darauf, wie sich die einzelnen Montagsmahnwachen organisieren.

  13. Wolfgang Roth sagt:

    Guten Tag,
    ich wollte gerne die Termine in Dresden anschauen, muss mich aber deswegen bei “facebook” anmelden, was ich nicht will.
    Gibt es auch noch andere Informationsmöglichkeiten als dieses facebook?

    Freundliche Grüße

    Wolfgang Roth

  14. Pingback: 118 Mahnwachen, Montagsdemos, Friedenswachen in Deutschland, Österreich und Schweiz | Analyse + Aktion

  15. Romanuss sagt:

    Eine ausgezeichnete Initiative, dieses Thema wiederholt offen anzusprechen. Die deutschen Mainstream-Medien verunglimpfen im politischen Auftrag jegliche ernst gemeinte Friedensbewegung. Regierung und Einheitsmedien betreiben auf Befehl Washingtons und Brüssels seit Monaten widerwärtige Kriegspropaganda besonders gegen Russland. Das erfüllt den Tatbestand der Volksverhetzung und (indirektes?) Anstiften zum Krieg. Absolutes Strafmaß gemäß Grundgesetz. Und mit an der Spitze u.a. Gauck und Merkel. Das KÖNNEN wir uns nicht gefallen lassen. Alle Namen von kriegshetzenden Journalisten müssen aufgeschrieben werden, denn die Stunde der Abrechnung wird kommen!

  16. Pingback: Lars Mährholz – Montagsdemo | Heinrichplatz TV

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*