Es gibt sie wieder, Montagsdemos: Ken Jebsen 31.03.2014 Berlin, Potsdamer Platz

vlcsnap-2014-04-01-10h21m28s46Am gestrigen Tage in Berlin und dem gesamten Vereinigtem Wirtschaftsgebiet, Montagsdemonstrationen.

Klare Worte hier in Berlin auf dem Potsdamer Platz von Ken Jebsen. Themenschwerpunkt ist die Information, kollektives Bewußtsein (Schwarmintelligenz). Friedlich, ohne Kontra, für Gerechtigkeit, Ethik, Moral, Grundwerte, Menschen, Dezentralisierung, Adressenaustausch, unabhängig machen, weg vom pyramidalem System, weg von Massenmedien, weg vom “Glauben” an diese, hin zu alternativen und unabhängigen Medien. Eine knappe Stunde geballte Information…

Danke für die Offenheit, für ein WIR…, Dank an Lars, den Veranstalter (Lars Mährholz)

Facebookaktion:

Aufruf zum friedlichen Widerstand! Für Frieden! In Europa und in der Welt! Für eine ehrliche Presse! gegen die tödliche Politik der Federal Reserve (einer Privatbank)

Hier noch ein Interview mit Lars, durchgeführt von Ken Jebsen am 18. März.

 

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Allgemein, Autarkie, Berichte, Dokumentationen, Feuilleton, Interview, News, Recherche und Hintergründe abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten auf Es gibt sie wieder, Montagsdemos: Ken Jebsen 31.03.2014 Berlin, Potsdamer Platz

  1. Reinhard Seidel sagt:

    Der Volksentscheid muß eingeführt werden, denn so eine epochale Entscheidung wie
    “Energiewende und €-Rettung” dürfte nur vom gesamten deutschen Volk entschieden
    werden. Jede dieser einsamen Entscheidungen durch Merkel und abgenickt durch
    willfähige Volkvertreter im Bundestag kann Deutschland ruinieren. Deshalb zur
    Europa-Wahl AfD wählen ist ein muß!!!

  2. Pingback: Riesige Montagsdemo und keinen interessiert es | News Kid on the Blog

  3. Matthias "68 sagt:

    Hallo Heide,
    das habe ich schon gemacht, aber die trauen sich wohl nicht ihn zu veröffentlichen.
    Das ging mir bei DWN schon öfters so. Weiß auch echt nicht wirklich was ich von DWN
    halten soll, bzw, was dahinter steckt!
    liebe Grüße, Matthias

  4. heide sagt:

    matthias,

    dein text ist großartig und ich würde mich freuen, wenn du ihn auf der verlinkten seite zu einem passenden artikel einstellen würdest. eine weitere möglichkeit der verbreitung, du wirst auf resonanz stoßen!

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/

  5. Oliva Morgenstern sagt:

    Ich habe nach Infos gesucht bzgl. Montagsdemo in München und nichts gefunden, wer von euch weiß diesbzgl. mehr, oder ist es tatsächlich so, daß die Münchner hier nicht aktiv sind??

  6. Matthias "68 sagt:

    Ja, das Gedicht, oder auch Rap, wie immer man es sehen mag, ist von mir.
    Es fiel mir auch nicht schwer es zu schreiben denn das, was mit uns unter dem Deckmantel der Demokratie, den angeblichen Menschenrechten usw getrieben wird, ist unterste Kategorie der untersten Schublade. Da ich in Süddeutschland lebe und deshalb leider nicht an den Montagsdemos teilnehmen kann ( fast 1000 Kilometer), kann ich euch leider nur auf diesem Wege “unterstützen”. Ich hoffe und wünsche mir für uns alle, daß wir mit den Demos etc. etwas erreichen und zwar möglichst schnell, denn es ist höchste Zeit!!!
    Viel Mut, Kraft und Durchhaltevermögen von hier nach Berlin!
    Gruß: Matthias

  7. ralf beyer sagt:

    Hi Matthias, ist der rap von dir? jedenfalls cool
    Ralph

  8. Biggi sagt:

    Dolles Gedicht, sagt alles aus, was passiert und was auch in mir vorgeht!!! Ich war und gehe weiter zur Mahnwache hier in Berlin und ich hoffe, es werden immer mehr menschen wach und kommen auch!!! Nur zusammen kann man richtig was bewegen und das sollte für Frieden, Freiheit und ohne fremde Knechtschaft ein friedlicher Kampf für alle sein!!! Unsere Kinder sind die Zukunft, schon dafür müssen wir es tun!!!

  9. Matthias "68 sagt:

    Deutschland es reicht !

    Deutschland es reicht, was habt ihr errungen,
    wie lange laßt ihr denn, euch noch verdummen?
    Ihr schuftet und rackert – ich frag mich für was,
    für diesen EU-Wahn – dieses bodenlose Faß !

    Habt ihr vergessen was ihr einst besessen
    und seht ihr denn nicht unsre heutige Not?
    Ihr laßt euch gänzlich von Brüssel auffressen,
    riskiert ohne murren den wirtschaftlich Tod!

    Verdient eure Arbeit nicht anständ`gen Lohn?
    Doch was man euch auszahlt ist kläglicher Hohn!
    Man läßt euch absichtlich am Hungertuch nagen,
    um zu unterbinden, nach der Wahrheit zu fragen.

    Ihr geht offnen Auges ins eigne Verderben
    und reißt auch noch mit eure eigenen Erben!
    Was wollt ihr ihnen denn irgendwann sagen,
    wenn sie euch nach der Vergangenheit fragen?

    Ihr laßt euch regieren von schlimmen Gestalten,
    die weder ihr Wort, noch sonst etwas halten,
    ihr laßt euch verkaufen von solch Kreaturen,
    von Heuchlern, Verrätern und USA – Huren.

    Versklavt und geschunden und abgehäutet,
    verschaukelt, verhöhnt und ausgebeutet,
    bis heute besetzt von den übelsten Henkern,
    was wurd aus dem Volke von Dichtern und Denkern?

    Wo ist euer Stolz und wo ist eure Ehre?
    S`wurd alles begraben im Nazimeere!
    Von denen die heut noch die Hälse strecken
    und denen`s egal ist woran wir verrecken!

    Wach auf deutsche Frau und wach auf deutscher Mann,
    bevor man hier gar nicht mehr atmen kann!
    Besinn dich auf Werte die tatsächlich zählen,
    laß Dich nicht mehr mit der Vergangenheit quälen!

    Laß Dich nicht in eine Schublade stecken,
    in eine, in der sie Dich so gerne hätten,
    damit Du schön ruhig bleibst und Dich nicht wehrst,
    schön tust was sie wollen – nicht aufbegehrst.

    Du bist nicht der Nazi, den sie Dir einreden,
    mit dem sie Dich selbst noch bis heute knebeln,
    Dich drücken und bücken wo immer sie können,
    bei jeder Gelegenheit, Dich auch noch so nennen.

    Steh auf deutsche Frau und steh auf deutscher Mann,
    beweise der Welt was Du wirklich kannst!
    Kämpf für deine Freiheit und kämpf um dein Land,
    bezeuge das, für was Du bist im Stand!

    Mach frei Dich von Knechtschaft und Sklaverei,
    verwehr Dich dem europäischen Einheitsbrei,
    wehr der Diktatur, die sie für Dich planen
    und wach endlich auf, in Gottes Namen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*