„Macht und Menschenrechte“ am 10.07.2014 mit Kai Ehlers, Ken Jebsen, Peter Jüriens und Dr. Ansgar Klein

 

Blick auf den Moskauer Kreml Wikipedia

 

Heute findet die Sendung „Macht und Menschenrechte“ im Zeichen von Frieden und Völkerverständigung statt. (hier der Eingang hin zu Jungle Drum Radio, oben rechts einen Player anklicken und dann live hören.) (Achtung. Diesmal bereits ab 18.45 Uhr)

Im Interview mit dem Buchautor und Russland-Experten Kai Ehlers aus Moskau, geht es darum, wie sich Russland ab 1998 von den Auflagen des IWF gelöst, und wie weit es sich wieder erholt hat. Außerdem sprechen wir über die aktuelle Lage auf der Krim und über sein Buch „Russland – Herzschlag einer Weltmacht“.

Mit dem Journalisten Ken Jebsen sprechen wir über die Montagsmahnwachen und Perspektiven für Frieden und Völkerverständigung.

Dr. Ansgar Klein ist bekannt durch die Friedensinitiative Würselen, die Teil des Netzwerks Friedenskooperative ist. Wir sprechen über die Arbeit der Friedensbewegung und ihre Erfolge sowie über die stärkere Zusammenarbeit zwischen etablierter und neuer Friedensbewegung.

Peter Jüriens ist Musiker und Friedensaktivist. Wir sprechen mit ihm über die Montagsmahnwachen, über den Frieden, über Anarchismus und über seine Musik.

Durch die Sendung führt Volker Reusing.

Webseite von Kai Ehlers

www.kai-ehlers.de

Webseite von Ken Jebsen

www.kenfm.de

Friedensinitiative Würselen

http://www.friedensinitiative-wuerselen.de/?q=node

Peter Jüriens auf Facebook

https://de-de.facebook.com/peter.juriens

An dieser Stelle finden Sie nach der Sendung auch das Youtube-Video und den MP3Download zum nachhören.

 

Laden Sie also die Seite öfters neu

Quelle:

unser Politikblog

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter #StoppESM, Aktuell, Allgemein, Berichte, Dokumentationen, Feuilleton, Interview, News, Recherche und Hintergründe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*