Ricardo Patiño , der Außenminister von Ecuador- über Ecuadors erfolgreichen Schuldenaudit

Equadors Außenminister im Interview mit “Unser Politikblog” zum Thema Erfahrungen mit dem IWF (Internationalem Währungsfond), dessen Machenschaften ganze Länder zu reglementieren, zu knebeln und zu unterdrücken, als auch darüber, wie sich Equador selbst entschuldet hat.

Kein langes Geschwafel darüber, wie man das eigene Volk knebeln und ausnehmen muß, sondern hier wurde ein klarer und konsequenter Schuldenschnitt gemacht, wie er Beispiel gebend sein kann, ohne daß man in langen “Expertenrunden” erst das Volk mit BWL – Erkenntnissen hirnwaschen muß…

Vom IWF sieht keiner mehr von innen das Land, so das sinngemäße Resümee.

Sehr sehenswert und ein Beispiel für eine Vorgehensweise, welche Schule machen sollte, nicht ganze Volkswirtschaften für private Interessen ausbluten lassen zu wollen, sondern im Sinne eines Volks zu agieren.


Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Allgemein, Berichte, Dokumentationen, Interview, News, Recherche und Hintergründe abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ricardo Patiño , der Außenminister von Ecuador- über Ecuadors erfolgreichen Schuldenaudit

  1. Pingback: StoppESM: Klage Hassel-Reusings endlich in der medialen “Realität” angekommen? | Netzwerk Volksentscheid

  2. Pingback: Die Kammer des Schreckens | Netzwerk Volksentscheid

Kommentare sind geschlossen.