Aufruf Dr. Matthias Rath und von der IG Farben zur EU

   Bildquelle: Dr. Rath Fondation

In den Tagen immer weiteren Abbaus unserer Grundrechte, hier ein bemerkenswerter Aufruf des Dr. Rath in Berlin, nach einer ebenso bemerkenswerten Vortragsveranstaltung zum Thema Pharmaindustrie und wer wirklich hinter der Erschaffung des EU Diktates steckt. 

Ein Muß für all jene, denen nicht klar ist, wie man sowohl in den Konzentrationslagern des 3. Reiches, wie auch heute noch im angehenden 4. Reich und großem Freilandversuch mit Hilfe der Chemotherapie die Menschen hin vegetieren und krepieren läßt. Ein riesen Geschäft, wie er in seinem Vortrag vorführen wird.

Nach diesem Beitrag wissen Sie, daß eine neue Zeit, abseits der krank machenden und Volksvermögen fressenden “Gesundheitsindustrie” eingeläutet wird.

Dr. Matthias Rath verschrieb sich voll und ganz mit seiner Stiftung dem Gesundheitskonzept und wird somit einen würdigen Part der Medizin begründet haben, welcher sich nicht am Profit, sondern an der Gesundheit und ihrer Erhaltung, nicht an ihrer Zerstörung und Ausplünderung ausrichten wird. Alle seine Einkünfte aus seiner Tätigkeit, fließen zu hundert Prozent wie er sagt, in die Dr. Rath Stiftung, welche sich der neuen medizinischen Aufklärung verschreibt. Es wird Zeit, daß die Pharmamedizin des Mittelalters nun endlich langsam durch derart mutige Vorreiter ihr verdientes Ende finden wird. So etwas braucht auch unsere Aufmerksamkeit, wir schließen uns diesem Aufruf gerne an.

Der Aufruf ist zwar nach dem Vortrag getätigt worden, wir listen ihn wegen seiner Kürze und Brisanz trotzdem als ersten Beitrag. Den Vortrag können Sie sich dann anschauen, so Sie wollen.

Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit damit und hoffen, daß dieser Beitrag für Sie im Dunkel des heutigen Zeitgeschehens einen hoffnungsvollen Lichtschein darstellen wird.

Die Bildquelle unseres Artikelbildes stammt von der Dr. Rath Fondation und wir bitten unsere Leser dort gern einen Besuch abzustatten, wenn Interesse auf noch weitere Hintergrundinformationen zum medizinischen Zeitgeschehen besteht. Dort ist auch die Möglichkeit gegeben, daß man sich in den Newsletter eintragen kann.

Schlußbemerkung

Die hier dargebotenen Informationen, sind für Menschen mit dem Hang zum Selbstbewußtsein, Selbstbestimmung und mit dem Hang zur Eigenverantwortung gedacht. Deshalb nehmen wir Abstand davon den sonst so übliche Aufruf bei medizinischen Informationen anzufügen, daß Sie im Zweifel…, na, Sie wissen schon. Wir wollen nicht mitverantwortlich dafür sein, daß sich dieses Krebsgeschwür, der bald gestrigen Massenmanipulation, noch weiter ausbreiten soll. Wir appellieren deshalb an Ihren eigenen Verstand und an ihr selbstbestimmtes Vermögen, Informationen auf ihre Plausibilität zu verifizieren.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Allgemein, Autarkie, Berichte, Dokumentationen, Interview, News, Recherche und Hintergründe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf Aufruf Dr. Matthias Rath und von der IG Farben zur EU

  1. Pingback: Kulturstudio Klartext No 106 – Therapie erfolgreich – Patient tot / Wie Konzerne und Politik uns krank machen | Netzwerk Volksentscheid

  2. was ist bloß passiert sagt:

    Was ist nur passiert…..man liest nix mehr von Dr. Rath…?
    Das ganze reden bringt auch nichts……nur tun bringt Ergebnisse. … und deshalb sind im Moment diese immer einen Schritt voraus….
    Bernd

  3. Hallo Jörg,

    die Wahl des Arztes oder Therapeuten sollte, genau wie die Wahl des Medikaments oder der heilpraktischen Behandlung, in der Hand des Patienten liegen. Ich bin der Überzeugung, daß viele Ärzte noch nicht mal wissen, daß ihre fließbandabfertigende Symptombehandlung an der Realität des Lebens vorbei agieren kann. Was jedoch verwerflich ist, ist die Geschäftemacherei mit Leben und Gesundheit der Menschen. Insbesondere der, welche staatlich organisiert (Kranklenversicherungspflicht, Impfkriminalität – Schweinegrippe, Vogelgrippe und Co.) und mit privaten und Machtinteressen verbandelt ist.

    Die etablierten Medien in unserem Lande, sind inzwischen keine Informations und Überwachungsinstrumente mehr, sondern sie verkamen immer mehr zur Propaganda für verfehlte Politik, jene Macht- und finanziellen Interessen einer unmenschlich arbeitenden Klientel.

    Auch im Medizinbereich sollte der Mensch sich selbst bilden und nicht darauf vertrauen, daß er es schon im Bedarfsfalle angerichtet bekommt. Das Internet birgt durchaus die Chance, daß wenn man nur will, man nicht auf Gedeih und Verderb einer Mafia unterworfen bleiben muß.

    Krebs hat z.B. Gründe und wenn man sich damit beschäftigt, wie eine Krebsform zu Stande kommt, man die Ursachen dafür zuerst behandeln und dann an die Stärkung des eigenen Immunsystems gehen muß, wenn man ihn überwinden will. Da kann es nicht angehen, daß man 8ich das Immunsystem zwangsweise abschießen und totlegen läßt…

    Der Mensch ist seinem Grundrecht nach frei in seiner Entscheidung und das sollte er nicht nur betonen, sondern tunlichst auch verteidigen.

    Dr. Rath trägt vor allem mit seinen Beiträgen dazu bei, daß auch die Rolle von Politik und Pharma im Dritten Reich mal so ins Rampenlicht gerückt werden kann, daß man auch und vor allem erst einmal die Schattenseiten sieht, was unabdingbar für die eigene freie Entscheidung ist.

  4. Jörg Rudolf sagt:

    Griffin schrieb schon davon: “Eine Welt ohne Krebs”, nun tritt endlich ein Deutscher auf und sogar selbst Arzt. Ich bewundere seine Courage. Schön, dass er das Geld dafür hat, sich der Abschaffung dieser Verbrecher-Mafia zu widmen. Unsereiner versinkt leider immer wieder im Tagesgeschäft beim Kampf um’s Überleben.
    Nur fehlt leider in der Politik die richtige Person, um das frei werdende Geld für die frei werdenden Pharma-Angestellten oder eine 30-Stunden-Arbeitswoche für alle einzusetzen. Da, wo andere wie Dr. Rath ein Rückgrat haben, hat Merkel nur einen Haribo-Gummi.
    Und, viele Menschen wollen das neue Wissen oft nicht annehmen. Sie vergiften sich lieber, obwohl ihnen genau klar ist, dass dies’ nicht sein müsste.

    Ich wünsche uns trotzdem viel Erfolg.

  5. Everline Frank sagt:

    Super Vortrag!
    Habe mit Dr.Rath und seinem Vitaminen die besten Erfahrungen in unserer Familie
    sowie im Freundeskreis.

  6. Hallo Frank,

    Dank für den Hinweis. Hier verlinke ich mal einen Artikel zur Thematik Ikarussekte hin:

    http://www.seelenkrieger.org/?p=2725

  7. Frank Hofmann sagt:

    Klasse Vortrag. Danke. Man nennt diese Pharmazie-Sekte auch die “Ikarus Sekte”. Es gibt weitere Ärzte die darüber berichtet haben. Einfach mal “googeln”.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*