Sendung zu “Störsender” und “Beitragsservice” der Nachfolge-GEZ

HomeAm Donnerstag, morgen dem 23. Januar 2013 um 20.00 Uhr, startet bei unserem Netzwerkpartner Kulturstudio einen neue Sendung zu den sich mehrenden aktiven Protesten zum GEZ-Nachfolgebeitrag.

Wir gingen zur Thematik bereits hier schon ein.

Unsere Leser sind herzlich eingeladen mitzuhören und mitzudiskutieren. Michael Grawe mit seinem Team stellen nun das neuer Projekt eines Senders mehrerer bekannter Kabarettisten vor welchen es inzwischen überdrüssig geworden ist, daß man im Mainstream und insbesondere den sogenannten öffentlich-rechtlichen permanent zensiert werden kann. Dem schiebt man jetzt in einer konzertierten Aktion den Riegel vor. Finanziert wird das Projekt direkt von der Internegemeinde und all jenen, welchen die Massenabzocke der Nachfolgeorganisation der GEZ, also dem “Beitragsservices der ARD, ZDF und Deutschlandradio” ein großer Dorn im Auge ist.

Wir regen nach wie vor an, daß man die Zwangssteuer oder Kopfsteuer, wie sie inzwischen hier und da genannt worden ist, in eine Pay-TV Lösung umzustrukturieren. Wer also schauen/zuhören will, bezahlt dafür. Wer der gesteuerten und zurechtgezimmerten Propaganda parteinaher Seilschaften eben überdrüssig ist, dessen Grundrechte blieben damit geschützt. Eine Zwangsbesteuerung für eine Leistung welche man nicht haben will, bleibt somit weiter ungerecht. Gegen die Zwangssteuer formiert sich erheblicher Widerstand über breite Schichten der Bevölkerung..

Wie hier bereits in Open Petiton. Diese Aktion muß, nachdem sie nun schon über 50.000 Unterstützter gefunden hat, öffentlich behandelt werden.

Es darf spannend bleiben, wie z.B. das neue Projekt “Stoersender-TV” mit der Problematik umgehen wird.

Zu Gast im Studio ist der Begründer dieser Initiative, Stefan Hanitzsch von (stoersender.tv). Die Programme werden dort füllen, so das Geld zusammengekommen ist (125.000 € sind nötig dafür), deutsche Kabarettisten um Dieter Hildebrand, Georg Schramm, und anderen namhaften Mitkollegen.  Hier, wer die Finanzierung des Projekts mittels Crowdfanding unterstützen will, bis dato sind schon über 117.000 Euro zusammen gekommen. 20 TV-Magazine sind erst einmal geplant.

Mit von der Partie wird ein scharfer Kritiker der GEZ – Gebaren sein. Alexander Schulz-Heyn ist Vorstand des Deutschen IPTV Verbandes und stellt uns in der Sendung eine Alternative zur Zwangsbesteuerung des “Beitragsservices” vor.

Wir haben den Livestream und Livechat wieder bei uns im Medienbereich eingebunden für Sie. Klicken Sie dafür nachfolgende Grafik an. Viel Spaß und informative Stunden wünschen wir Ihnen dazu..

     Channel Banner

Hier noch Georg Schramm ungeschminkt:

Hier noch ein Video von conrebbi aus YouTube, welches Ihnen seine Sichtweise darüber erklärt, was es mit der Zwangssteuer auf sich hat:

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Allgemein, Autarkie, Berichte, Dokumentationen, Feuilleton, Interview, News, Recherche und Hintergründe abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Sendung zu “Störsender” und “Beitragsservice” der Nachfolge-GEZ

  1. blog sagt:

    Spot on with this write-up, I really think this website needs far more consideration. I’ll in all probability be again to learn much more, thanks for that info.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*