Verdunkelung in Europa – Macht und Menschenrechte

bei unserem Netzwerkpartner Jungle Drum Radio heute Abend 19.00 Uhr ein neuer Beitrag mit Volker Reusing in der Moderation.

Am Donnerstag den 18.04.2013, geht es bei „Macht und Menschenrechte“ um Verdunkelung in Europa und aus aktuellem Anlass auch um Gladio. Im Juni soll im Europaparlament die ganz große europaweite Verordnung zur Zensur von Internet, Politik und Medien durchgewunken werden unter dem Vorwand des Datenschutzes. Doch auch in Griechenland wird seit Februar die Berichterstattung erschwert.

Der griechische Journalist Wassilis Aswestopoulos berichtet im Live-Interview über das neue griechische Mediengesetz, wie sich dieses auf die Berichterstattung über Armut auswirkt, und wie die griechische Medienaufsicht damit umgeht. Sarah Luzia Hassel-Reusing und Volker Reusing beleuchten anhand des Fiskalpaktes und eines aktuellen Gesetzentwurfs in Deutschland, wie man zugunsten der EU-Wirtschaftsregierung den Regierungschefs der Mitgliedsstaaten sowie den Finanzministern von Bund und Ländern ihre Meinungs- und Handlungsfreiheit begrenzen will. Danach geht es um die deutsche Synchronisation eines Interviews von Richter Ferdinando Imposimato über die von ihm angesichts eines Dokuments aus dem Jahr 1967 vermutete Rolle von Bilderberg bei Gladio.

Schließlich fragt Volker Reusing den Historiker Dr. Daniele Ganser nach seiner Einschätzung zum gegenwärtigen Gladio-Prozess in Luxemburg

Macht und Menschenrechte – Donnerstag (18.04.2013) auf Sendung radio jungle drum

Die MP3 und das Video werden hier wieder in den nächsten Tagen zur Verfügung gestellt.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Berichte, Dokumentationen, Interview, News, Recherche und Hintergründe abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.