„Macht und Menschenrechte“ am 15.08.2013, Interview mit Musiker und Filmemacher Alexander („Ace“) Baker und Wirtschaftswissenschaftler Dr. Pedro Paez

Am 15.08.2013 geht es in „Macht und Menschenrechte“ auf Jungle Drum Radio im Gespräch mit dem Musiker und Filmemacher Alexander („Ace“) Baker um seinen Dokumentar- und Musikfilm „The Great American Psy Opera“ um die Ereignisse des 11.09.2001. Es jährt sich in diesem Jahr das Ereignis des Reichstagsbrandes der Neuzeit zum 12. Male. Im Video zu sehen, ein sehr umfassender Einblick in die Dinge welche sich zugetragen haben und in all die Erkenntnisse, welche uns von den Medien bisher verschwiegen worden sind.


Weltweit und nicht zuletzt auch bei uns im Lande, baute man auf die damaligen Anschläge begründet die Überwachungsstaaten gegen die eigenen Bevölkerungen aus. Man ersann Repressalien gegen die Bevölkerungen, welche mittlerweile schleichend schon diktatorische Ausmaße angenommen haben. Überall wo man hinschaut baut man die Kameraüberwachung aus. Das beginnt an den sogenannten Autobahnmautbrücken welche nicht nur in der Lage dazu sind, daß man Maut abrechnen und registrieren kann.

Den wenigsten in unserem Lande ist das sogenannte „G10“ (Gesetz zur Beschränkung des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses) bekannt, welches alle bisherigen Stellungnahmen offizieller Politikmarionetten zur Prism-Geheimdienstaffäre nicht nur verblassen, sondern ad absurdum führen läßt. Die Anschläge in New York 2001 erscheinen da auf einmal in einem ganz anderem Licht. Liefern sie lediglich den Anlaß dafür, daß man den “Diensten” alle Möglichkeiten zum Durchgriff bieten kann? Dieses Gesetz ist als Ermächtigungsgesetz für die Dienste zu sehen. Sie gehen völlig an den Grundrechten vorbei, auch wenn man hier das sogenannte “Zitiergebot” eingehalten haben mag. Dieses Gesetz als Beispiel zeigt uns auf, wie man straflos unsere Grundrechte einschränken und mit Füßen treten darf. In einer echten Demokratie kann so etwas nicht existieren, denn es macht die Menschen darin zur gläsernen Figur und zum Spielball der Willkür und das praktisch unkontrolliert auch, wenn die Kontrolle durch ein Kontrollgremium suggeriert werden soll.

Ist es Zufall, daß man bereits Monate vor dem “Anschlag” der Teppichmesser-“Terroristen” dieses Gesetz durch den Dauerbilderberggast und „Demokratiefreund“ unseres “Mehr Demokratie” – Vereins, Otto Schily, ehemaliger Sicherheitsfanatiker in der Rot-Grünen Bundesregierung in Gang gebracht worden ist? Und zwar nicht nach den „Anschlägen“ in New York, sondern bereits Monate zuvor! Später stattete er jeden in diesem Lande mit der Spionagewanze R.F.I.D in den Pässen und “Personaldiestausweisen” aus.

Zuschauerfragen an die Mailadresse von Jungle Drum Radio sind willkommen.
jan (at) jungle-drum.de

Mehr über Ace Bakers Arbeit und der Film finden sich hier:

http://acebaker.blogspot.de/

Außerdem gibt es ein Interview mit dem ecuadorianischen Wirtschaftswissenschaftler Dr. Pedro Paez über die von ihm geleitete ecuadorianische Behörde zur Kontrolle der Marktmacht (www.scpm.gob.ec) und über die geplante lateinmerkanische „Banco del Sur“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Bank_des_S%C3%BCdens)

Man will in Lateinamerika die Macht der Banken und die der Medien brechen und entflechten.

Venezuela, Argentinien, Brasilien und Equador entflechten im Moment die Medienkonzerne sehr erfolgreich. Das heißt also im Klartext, hier wird die Macht der Medienmogule gebrochen, was die Grundvoraussetzung für eine saubere Information der Bevölkerung darstellt. Wettbewerb unter den Medien wird damit ermöglicht und die informative Monopol- und Oligopolstellung wird ausgeschlossen…

Gleiches ist für den Bankensektor geplant.

Weiterführende Informationen:

  • Interview mit Walter Oswalt, Walter Eucken Archiv

 

  • Hier noch mal unser Bilderberger und Altkanzler Schmidt, mit seinem Ausspruch, “…tatsächlich aber, sind die europäischen Völker, ihre Staaten, ihre nationalen Volkswirtschaften – sind alle Unternehmen….” – was immer das wohl heißen mag, wir gingen auf das Thema “Gewährleistungsstaat” schon in etlichen früheren Artikeln ein.

Zitat, ab Minute 1.20 schauen:

  • Fundstück in den Papieren der Potsdamer Konferenz (Abkommen) der Alliierten Zitat aus Punkt 16:“Zur Einführung und Unterstützung der wirtschaftlichen Kontrolle, die durch den Kontrollrat errichtet worden ist, ist ein deutscher Verwaltungsapparat zu schaffen. Den deutschen Behörden ist in möglichst vollem Umfange die Verwaltung dieses Apparates zu fördern und zu übernehmen. So ist dem deutschen Volk klarzumachen, daß die Verantwortung für diese Verwaltung und deren Versagen auf ihm ruhen wird. Jede deutsche Verwaltung, die dem Ziel der Besatzung nicht entsprechen wird, wird verboten werden.”wenn das nicht durchblicken läßt?
  • Wie hat Island und sein Volk reagiert, als es von den Bankstern in Grund und Boden gestampft werden sollte? hier mehr dazu

Rechtsbehelf:

Wie immer darf der Artikel bei Angabe der Herkunft und Verlinkung ohne weitere Nachfrage verbreitet und übernommen werden.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Allgemein, Berichte, Dokumentationen, Interview, News, Recherche und Hintergründe abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.