verraten – verarscht und ausverkauft – Bundesverfassungsgericht” knickt jämmerlich ein und schafft sich selber ab

Demokratieshop-2023x1462(ganz unten mit einem interessantem Update für Sie) Mit heutigem Urteil schafft sich das “Bundesverfassungsgericht” ohne Verfassung, oberster Gesetzes- und Grundrechtehüter selber ab. Gegen ihren Auftrag, gegen alle Moral, gegen alle vorliegenden Tatsachen der ungenierten Ausplünderung, Versklavung der Menschen und Gefährdung von Subsidarität und Rechtsstaatlichkeit, macht sich diese, unsere höchste Instanz zum Büttel und Erfüllungsgehilfen von globalisierender Macht. – Völlig an der Menschlichkeit und an der Achtung von Grundrechten und universellen Menschenrechten vorbei.

Die Völker Europas wurden durch diese Instanz verraten und verkauft. An eine Diktatur, welche momentan noch im Schafspelz oder besser gesagt noch weitestgehend unerkannt und unbeachtet ihr satanisches Werk gegen die Völker Europas und der Welt begeht. Ein Gutes hat die Sache trotzdem, nun dürfte auch dem Letzten aufgefallen sein, daß so etwas Gesteuertes und mit Politik direkt Verwobenes niemals als Instanz zum Schutze irgend welcher Grundrechte eingesetzt werden darf. Eine von gesteuerten Parteien eingesetzte Kanallie hat ihr Werk auftragsgemäß vollbracht. Dabei scheute man sich auch nicht mehr über Leichen zu gehen. Durch die Verfassungsklägerin Hassel-Reusing, unserer Klageinitiative wurde in den letzten Jahren permanent durch nachgereichte Eilanträge und Nachpflege der Klageschrift die “Rechtsinstanz” in den roten Roben mit eklatanten Rechtsbrüchen im Zusammenhang mit ESM und Fiskalpakt und mit den Auswirkungen der “üblichen Härte” mit welchem IWF, EZB und EU-Kommission (verharmlosend TROIKA genannt) ungehindert, unkontrolliert, zu keinerlei Rechenschaft verpflichtet, in völlig rechtsfreiem Raum und von niemandem legitimiert oder gewählt gegen die Völker agierend versorgt. Momentan, wie in Griechenland, wo man mittels privater Security und Privatarmee alles niedermacht, was sich gegen die Privatisierung und Einverleibung des Staats- und Privateigentum stemmen will.

Es stehen, wie bereits berichtet, Klagen beim Internationalem Gerichtshof in Den Haag dazu an und irgendwann wird man sich vor seinem Schöpfer verantworten müssen, daß man sich zum Steigbügelhalter einer technokratisierten, faschistischen Feudaldiktatur der Bänkster machen lassen hat.

Für diesen Verrat an den Völkern werden sich diese “Richter” eines Tages vor einem ordentlichem Gericht zu verantworten haben. Bis heute bestand die wirkliche Chance für Europas Völker, daß durch einen geistig sinnvollen und tragbaren Entschluß noch eine Rettung vor dieser ungewählten Finanzkabale besteht.

Das zukünftige Blutvergießen wurde speziell von diesen Richtern vorprogrammiert. Diese Richter hatten alle Macht, daß man mit den im GG fixierten Grundrechten, genau diesem Ansinnen einer kranken Machtelite begegnen kann. Sie dürfen sich diese satanische Entscheidung nun gern zu Gute halten, wenn eines Tages ganz Europa in Flammen aufgehen wird. – Unvorbereitet trifft sie das nicht, denn Sie wurden in unendlich vielen Abhandlungen der Klägerin Hassel-Reusing ganz explizit darauf aufmerksam gemacht und mit ehemaligen Mitgliederaussagen des IWF und durch viele Tatsachenberichte informiert. Wirklicher Geist und Intelligenz, hätte nur eine Entscheidung gekannt, daß dieser Zentralisierungsirrsinn nur gestoppt und abgeschafft werden kann.

So wird man also eines Tages nicht mehr behaupten können, man hätte von nichts gewußt. Und genau dieser Umstand macht die Entscheidung sogar noch schlimmer, denn entlastende Gründe wird es für diese Klientel der Rechtsbeuger nicht mehr geben können. Es wird interessant sein, welche Richter oder Richterinnen besondere Vorbehalte angemeldet haben, welche ihnen noch eine moralische und tatsächliche Entlastung einbringen können. Die Mehrzahl jedoch hat gegen die Völker Europas und des gesamten Planeten gestimmt.

Ein Festtag für die Technokraten in Brüssel… Ein rabenschwarzer Tag nicht nur für unsere eigenen Völker unseres eigenen Landes.

Ab heute liebe Leser und Leserinnen werden wir uns alle warm anziehen dürfen, das war die letzte Hürde für die Macht, welche zu bestehen war. Ab heute werden die Masken fallen.

Wie bereits schon einmal in einem Artikel bemerkt, wird auch nun “Deutschland” unter die Fittiche der TROIKA fallen. Außenhandelsüberschußverfahren. Damit geht dann der organisierte Ausverkauf unseres eigenen Landes los, mit allen damit verbundenen Ausplünderungen, wie auch in Griechenland. Das Urteil unserer roten Kanallie  war der Freifahrtschein dafür. Die letzte Instanz hat nicht nur versagt, sie hat mit den Mächten der Finsternis kooperiert. Mehr denke ich, gibt es dazu nicht mehr zu verlautbaren denn es war abzusehen, daß diese hörige, parteigesteuerte Bande nichts anderes entscheiden wird.

Ab heute sollte man sich die Frage stellen, wofür der Artikel 20.4 überhaupt im Grundgesetz drinnen steht…. Alle Instanzen wurden ausgeschöpft…

Edit für die Nachwelt:
Die gleichgeschaltene Journallie kommentiert frohlockend und sinngemäß: “Deutschland darf den ESM behalten…” – also, wenn das nicht skurrilste Situationskomik ist an welcher man teilhaben darf? Das ist wie, kostenlos Leben im Kabarett, wenn es nur nicht so traurig wäre…

Update am 19.03.2014

 

Ein Strafrechtsprofessor macht die juristische Fachgemeinde bösgläubig

Kurz vor seinem Tod berichtete Wilhelm Hankel von einem Eindruck, den er zuletzt in Karlsruhe gewonnen hatte. Bei der letzten Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts über die „Euro-Rettung“, an der er teilnahm, seien von den Richtern erstmals die wirklich substantiellen Fragen erörtert worden. Die anschließend vernichtende Beurteilung des Euro-Rettens durch das Gericht hat er zwar nicht mehr erlebt. Sie hätte seiner Intuition aber Nahrung gegeben…. weiterlesen und staunen, was da hochgespült worden ist…

Zitat
In der Festschrift über „Grundlagen und Dogmatik des gesamten Strafrechtssystems“ tauchten klare Worte eines Fachjuristen auf, welcher in einem Buch, in welchem der Präsident des Bundesverfassungsgerichts Voßkuhle Mitautor gewesen ist ein Unter4titelbeiutrag auf: „Geldschöpfung der Banken als Vermögensrechtsverletzung“

Bundesverfassungsgericht mit eigenem Firmeneintrag im D&B Register:

UPIK® Datensatz – L

L Eingetragener Firmenname Bundesverfassungsgericht
Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil
L D-U-N-S® Nummer 332619956
L Geschäftssitz Schloßbezirk 3
L Postleitzahl 76131
L Postalische Stadt Karlsruhe
Land Germany
Länder-Code 276
Postfachnummer  
Postfach Stadt  
L Telefon Nummer 072191010
Fax Nummer  
Name Hauptverantwortlicher  

Quelle:  https://www.upik.de/d66b4066f7f5fc5403b96da7cd9b94e8/upik_datensatz.cgi?view=1&senden=Weiter&id=1&crypt=7064584028d1247fa4889a70d95abdea&code=miiuc&senden=Weiter

Update 20.03.2014
Hochverrat in Karlsruhe von mm-News (Michael Mross)

Rechtsbehelf:

Der Artikel stellt die zugegebenermaßen etwas harte Aussage und Meinung seines Verfassers dar und ist nicht auf das gesamte Netzwerk zu projizieren. Jeder Netzwerker hat garantiert seine eigene, mehr oder weniger kritische Auffassung dazu.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter #StoppESM, Aktuell, Allgemein, Berichte, Feuilleton, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu verraten – verarscht und ausverkauft – Bundesverfassungsgericht” knickt jämmerlich ein und schafft sich selber ab

  1. Nee Michael, noch ist nicht alle Tage Abend. Das Spiel ist erst gelaufen, wenn die Abrechnung mit der Auflösung der Grundordnung, mit der Mißachtung des Grundgesetzes und der Grundrechte und die daraus resultierenden Grausamkeiten gelaufen ist. Und da dürfen sich die Protagonisten keineswegs sicher fühlen… Nie!

  2. Pingback: verraten – verarscht und ausverkauft – Bundesverfassungsgericht” knickt jämmerlich ein und schafft sich selber ab | Eisenblatt

  3. aristo sagt:

    Bemüht man das Bild vom Schachspiel, so ist die Eröffnung gelaufen, das Mittelspiel ist abgeschlossen und die letzte Verteidigungslinie, die Bauern vom BVerfG sind gefallen.

    Nun beginnt das Endspiel auf die ungschützte Stellung der Demokratie.

    Selbst ein Remis ist nicht mehr drin. Eine desaströse Niederlage ist schon beschlossene Sache.

  4. Pingback: verraten – verarscht und ausverkauft – Bundesverfassungsgericht” knickt jämmerlich ein und schafft sich selber ab | Kulturstudio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*