Ebola: US-Militär will in Afrika intervenieren

us intervention EbolaHier unser Netzwerkpartner von Radio Moppi  mal wieder mit einem Seitenausleger hin in NEWS 23 mit dem Thema: US-Militär will in Afrika intervenieren. Es ist heute bereits ausreichend, wenn angeblich eine “Epidemie” drohen kann. Unter  diesem Deckmantel ist Expansionspolitik und Systemwechsel nach dem Muster der Schockstrategie (siehe Kurzvideo unten) möglich ohne, daß es einer Kriegserklärung bedarf. Die Firma US-Corporation auf permanenter Aquisetour.

Das Thema EBOLA betraffend weise ich unsere LeserInnen noch einmal auf die jüngste Kulturstudiosendung hin.

 

Naomi Klein zur Schockstrategie:

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Allgemein, Autarkie, Berichte, Dokumentationen, Feuilleton, Interview, News, Recherche und Hintergründe, Recht abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*