Minuto Gutschein versus Geldsystem

#Stopp ESM

Im Moment bewegt die Gemüter in ganz Europa, wie man Stück für Stück den Abriß des alten Geldsystems betreibt. Ganze Nationen werden in die Knechtschaft diktatorisch handelnder Institutionen wie IWF, EZB und EU-Bürokraten unterstellt. Sozialer Abbau unter der Begründung “sich entschulden zu wollen” arbeiten hier den weltweit bestimmenden Geldinstitutionen, wie z.B. Goldman Sachs zu. Man rettet Banken, um die Menschen und Staaten geht es nicht mehr. Die Spekulationen werden “sozialisiert”, was in größtes Elend und Machtabhängigkeiten ganzer Nationen und Kontinente auf Jahrzehnte oder gar für immer führen soll. Die Politik macht fleißig mit, der Faschismusbegriff einer wirtschaftsgelenkten Politik ist bereits lange schon wieder erfüllt. Die Werkzeuge für die Repression gegen die Bevölkerungen (Kontrollstaat, Europäische Polizei, Einsatz der Armee im Inneren, gleichgeschaltene Medien und Öffentlichkeit usw. usf.) sind bereits installiert und schon wetzt man die Waffen, daß man gegen die eigenen Bevölkerungen der einzelnen Nationen auch gewaltsam vorgehen kann. Was immer schon funktionierte, daß man mit Kriegen ins große Chaos führt und dann “neue” eigentlich ganz alte, repressivere Konzepte installieren kann, daran bastelt man weltweit momentan, wie man im Nahen Osten, Afghanistan und im Umfeld des Irans, Chinas und Rußlands durchaus heute schon erkennen kann. Wahnsinn, wohin man schaut.

Aber müssen wir diesen Bestrebungen eigentlich völlig desillusioniert zuschauen, oder gibt es Konzepte, welche da eine würdige Alternative aufzeigen können und wollen? Wir kennen folgendes Projekt schon länger und der Verfasser dieser Zeilen ist selbst Mitpionier.

So z.B. kann man Warenaustausch fernab der Spekulation betreiben. Abseits des derzeit ins Nirvana abgehenden Geldsystems. Selbst geschöpfteGutscheine, völlig dezentralisiert. Momentan noch in englischer Sprache der Film, wir reichen demnächst für die Interessierten die deutschsprachige Version noch nach. Da wir selbst Mitpioniere des Minuto Gutscheinsystems von Konstantin Kirsch sind, hier ab 9.38 min in meiner eigenen Töpferei gedreht.

Eine sehr gute Idee macht ihre Runde in die Welt hinein. Denn nichts, absolut nichts ist alternativlos wie es uns etablierte Politik mantraartig suggerieren will!  Undemokratisch agierende Banken, EZB, “Gouverneursräte” des ESM und Fiskalpakts, ausufernde, für ihren eigenen Bestand arbeitende Bürokratie, fast schon kriminelle Steuerwirtschaft braucht man für eine funktionierenden Kreislauf in Wirklichkeit nämlich nicht. Diese Variante ist so angelegt, daß sie neben jedem Geldsystem bestehen kann und dieses nicht unbedingt ausschließen muß.

Konstantin Kirsch stellt hier den Minuto Gutschein in einem Film vor und wie dieser praktisch in die Realität umgesetzt wird. In Zeiten des organisiertem Abbruchs ist es wichtig, daß man erkennt, daß mit dem Niedergang eines Geldsystems nicht das Leben, die Gesellschaft und die Wertschätzung von Realgütern, deren Austausch, Erzeuger und Anbieter am Ende der Fahnenstange angekommen ist. Ein solidarisch angelegtes System bahnt sich seinen Weg, ohne daß es Repressionen und sinnloser Kontrollmechanismen bedarf.

Hier handelt es sich um ein Gutscheinsystem, welches selbstbestimmt, selbstorganisiert und selbsterziehend von einem Wasserkopf an unnötigen Institionen bereinigt worden ist. So ist es möglich, daß eingefahrene Macht- und Bürokratiestrukturen, basierend auf dem alten, herkömmlichen Geldsystem, begründet für den Lauf im Hamsterrad, auf Macht, Zins- und Zinseszinssystem nicht mehr “griffig” ist.

Mehr Infos zum Minuto Gutschein und vieles mehr auf Konstantin Kirsch’s Seite, wo er sich auch mit alternativen Überlebenskonzepten auseinander setzt. Z.B. mit Baumhäusern, mit einer natürlichen Haltung von Bienen (sogenannten Klotzbeuten) und überhaupt mit Konzepten, welche uns wieder näher an die Natur heran führen werden und zwar ohne, daß man Lügen von anthropogenem Klimawandel bemühen muß, um neue faschistoid agierende Systeme zu installieren.

Hier noch das neue, weltweit betriebene Projekt zum Minuto Gutschein.

Es fragen immer wieder Leute, wofür bräuchte man denn bundesweite Volksentscheide? Hier eine Lösung, welche man ganz offiziell damit durchsetzen und den Weg in eine selbstbestimmte Zukunft auch gesetzlich fixieren kann. “Von nichts kommt nichts” lautet ein alter weiser Spruch. Am Anfang bedarf es der Werkzeuge, daß man sinnvolle Alternativen entsprechend vor dem Zugriff des Altsystems und den Repressalien einer lange schon dem Volk abgängigen Politik schützen kann. Das Volk selbst ist der Souverän. Seien Sie also so souverän, daß Ihnen gute Alternativen verbreitenswert und nachahmenswert sind.

Klaus Lohfing-Blanke

Sie wollen sich an der Solidarisierung zur Verfassungsklage Hassel-Reusings gegen ESM und Fiskalpakt beteiligen? Dann bitte hier entlang

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Allgemein, Autarkie, Berichte, Dokumentationen, Interview, News, Recherche und Hintergründe abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Minuto Gutschein versus Geldsystem

  1. Dafoe sagt:

    Schöne Idee und auch m.M.n. der richtige Ansatz. Aber wer oder was stellt sicher, daß der jeweilige Austeller der Minutos auch nur soviele Minutos austellt wir er tatsächlich in der Lage ist zu leisten? Was wenn der Aussteller vor Einlösung des Minutos verstirbt oder einfach wegzieht und so unerreichbar wird?

  2. Nun, da sollte man sich keine Gedanken darum machen, denn Frau/Mann hat wohl jeder im erweitertem Bekanntenkreis, ob nun lesbisch oder schwul… Also von Diskriminierung nicht die Spur

  3. EuroTanic sagt:

    Schönes System. Nun kommen bestimmt die homosexuellen Verbände und beklagen sich über die Diskreminierung, dass EIN MANN und EINE FRAU die Minutos beglaubigen müssen LOL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*