Eva Herman – Kurzinterview – Waffenschein für Öffentlich-Rechtliche und Medienmonopol?

Eva Herman

Innenansichten – Medienmacht und Lösungen

 

Ich führte ein Kurzinterview im Vorfeld der am 02.10.2014 um 20 Uhr stattfindenden 100. Klartextsendung des Kulturstudios. Eigentlich wollte ich für jeweils 4 Netzwerkpartnermedien ein Interviewtermin mit Eva avisieren. Daraus entstand die Idee, daß diese Medien im Rahmen der 100. Klartextsendung projektbezogen zusammenarbeiten wollen, was auch Eva wegen ihres gedrängten Terminplans recht gewesen ist.

Eva Herman, das wohl bekannteste Gesicht und die bekannteste Frau im Vereinigten Wirtschaftsgebiet. Sie fiel nach ihrem Buch “Das Eva-Prinzip” bei ARD und NDR in Ungnade, weil sie angesprochen hat, was nicht der politischen Korrektheit entsprach. Sie stellt sich wie ein Fels vor die Familien und kritisiert unter anderem die derzeit praktizierte Familienpolitik. Die kleinsten Zellen der Gesellschaft werden immer mehr zerstört und sie wurde mit der Nazikeule damit bedient, was an sich schon ein ungehöriger Vorgang ist.

Sie steht zu ihrer Vision, auch wenn es ihr nicht nur Vorteile bereitet hat. Ein Vorbild an Journalistin, weil sie mehr als konsequent zu ihrem “Ich” und ihrer Authentizität  gestanden hat. Sie ist glücklich dabei und ruft auch andere Journalisten dazu auf.

Im Interview wird es um die Rolle der Medien, um Innenansichten Evas, der Ö-R und sehr kluge Gedanken und Visionen gehen.

Dieses Interview sollte eigentlich nur 15 Minuten dauern. Es wurde fast doppelt so lang und am 2. Oktober 2014 um 20.00 Uhr werden wir noch weiter in die Tiefe gehen.

Wir laden die LeserInnen, ZuschauerInnen und ZuhörerInnen gern dazu ein, wenn unsere Netzwerkmedien die Jubiläumssendung im Kulturstudio zusammen mit Eva feiern wollen.

Wenn die ZuschauerInnen Fragen haben, so wird ein Chat mit eingebaut und so wir es schaffen, werden wir die eine oder andere Frage vielleicht auch an Eva durchreichen wollen. Gern darf man auch hier in der Kommentarfunktion Fragen einstellen, ich sehe für mich was ich davon mit in die Sendung nehmen kann.

Der Lifestream wird auf allen oben genannten Seiten eingebunden und die Vorankündigung für die avisierte Jubiläumsendung wird noch mal bekannt gegeben.

Es wird noch eine Videoversion des Kulturstudios geben, für jene die auf dem Laptop hören wollen und denen hier die Aufnahme vielleicht zu leise ist.

 

Hier die MP3 Datei zum Unterwegs hören…

Kleine Anekdote für unsere YouTube Fans am Rande. Michael von Blog Net News hat dem Video einen Jingle vorangestellt. Die haben das automatisch herausgeschnitten. Er drückte auf den Absendebutton und will das Video hochladen und bekommt sofort in der gleichen Sekunde die Information, daß das Video Inhalt aus einem 30 Jahre altem Song enthält. AUTOMATISCH wurde sofort der Anfang des Videos (Musik und des Anfangs des Interviews) weggeschnitten. Das ist der Hammer, die scannen also jetzt schon alles automatisch ab…

Das Video mußte nun erneut ohne angedachte Einleitungsmusik hochgeladen werden.

Hier eine entsprechende Meldung (auf Facebook) von Frank Höfers NuoViso, denen man gerade die Verdienstmöglichkeiten über YouTube abgeschalten hat. – Sie sehen also, die unabhängigen Medien sind im Status der aktiven Bekämpfung angelangt, was nicht nur negativ zu sehen ist, sondern auch den Zustand unserer “Demokratie” und unseres “Rechtsstaats” visualisieren hilft….

 

 

Dank an Stoffteddy von radio moppiMoppi Radio

 

Herzlichen Dank auch an Paul, welcher die vernetzten Nachrichten in das Video eingebaut hat. Er möchte ungenannt bleiben woher er kommt. Hast tolle Arbeit geleistet Paul, Michael, Michael und Boris vom Kulturstudio..

 

 

100. Klartextsendung dann mit folgenden Partnern:

kulturstudio-bannerKulturstudio
http://www.kulturstudio.info/

 

blog net newsBlog Net News
http://blognetnews.de/

 

Jungle Drum RadioJungle Drum Radio
http://www.jungle-drum.de/

 

 

okitalk_micro_1OkiTalk
http://www.okitalk.com/

 

 

button_1Netzwerk Volksentscheid
http://netzwerkvolksentscheid.de

 

 

Rechtsbehelf:

Wie immer darf der Beitrag übernommen und weiterverbreitet werden. Verlinkung und Herkunftsangabe reicht.

 

Bildquelle: mit freundlicher Genehmigung der Wissensmanufaktur

GEZ Nein Danke

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Allgemein, Autarkie, Berichte, Dokumentationen, Feuilleton, Interview, News, Recherche und Hintergründe abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Eva Herman – Kurzinterview – Waffenschein für Öffentlich-Rechtliche und Medienmonopol?

  1. ironleafs sagt:

    Sehr schönes Interview. Absolut Vorbildlicher Journalismus.

  2. Pingback: Eva Herman – Kurzinterview – Waffenschein für Öffentlich-Rechtliche und Medienmonopol? | Gegen den Strom

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*